en Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns einfach: [email protected]

25. Februar 2021

Effektive Produktpräsentation in der Corona-Ära

Jennifer Fritz

Digitale Produktpräsentation

Die neue Realität: Keine Messen, keine Vorort-Termine, keine persönlichen Kontakte. Stattdessen ineffektive Online-Veranstaltungen und umständliche Video-Konferenzen. Wurden Sie auch bei einem Produktlaunch oder Kundentermin von Corona ausgebremst? 

Bis zum Beginn der Pandemie kam in jeder Branche die passende Leitmesse im gleichen Jahrestakt. Und das Highlight eines Messestands war ist die Vorstellung der eigenen, neuen Produkte und Innovationen. “Was gibt es Neues?” war die Frage, die Besucher in Scharen in die Messehallen lockte.

Dieses Erlebnis ins Netz zu verlagern, funktioniert nur begrenzt. Das zeigt die Erfahrung des vergangenen Jahres. Schlechte Internetverbindungen und noch schlechtere Tools überschatten den ersten Eindruck von Ihnen und Ihrem Produkt. Die Anmeldezahlen sind von vornherein geringer. Kurzum: Das Erlebnis kann mit einer Messe nicht mithalten. 

Oder Sie organisieren einen Produktlaunch selbst. Dafür braucht es professionelle Moderation, ein Kamerateam, Speaker. Das kann teuer werden und ist bei weitem nicht so effektiv wie das 1:1 Gespräch. Das passive konsumieren der Informationen vermindert die Kauflust. Momentan bleibt vielen nur der digitale Weg, um neue Produkte vorzustellen. Dafür braucht es neue, bessere Lösungen.

Das persönliche Gespräch am Messestand ins Netz verlagern

Das Gespräch ist nun nicht mehr vor Ort, deshalb muss eine digitale Lösung gefunden werden, die diese Nähe wieder ermöglicht. Ein Vertriebsteam braucht dieselben Sicherheiten und Freiheiten wie es in einer gut vorbereiteten Messewoche vorfindet, findet Frederic Sell von Pitchview: “Was der Vertrieb, unserer Erfahrung nach braucht, sind Einfachheit und Flexibilität. Nur ein Tool, das erlaubt, Gesprächs- und Argumentationsketten vorher anzulegen und flexibel darauf zuzugreifen, bietet die Grundlage für erfolgreiche digitale Verkaufsgespräche.”

Eine Ansicht ist dann ideal, wenn Vertriebsmitarbeiter*innen schnell zwischen den einzelnen Argumentationssträngen hin und her wechseln können. So kann sich der Vertrieb nahtlos an den Gesprächsverlauf mit dem Kunden anpassen. Das gibt das beiden Seiten das Gefühl zurück, dass die Kunden und Kundinnen mit all ihren Fragen und Sorgen verstanden und wertgeschätzt werden. Ob die persönliche Produktvorstellung per Telefon, Videokonferenz oder vor Ort mit Mindestabstand stattfindet, spielt dann nur noch eine nachrangige Rolle – solange alles reibungslos funktioniert und die Präsentation überzeugt. Die Präsentation sollte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen fortlaufend optimiert werden. So wird sichergestellt, dass die Präsentation genau so aufgebaut ist, dass sie dem Vertrieb beim Kunden helfen – flexibel, mitreißend, on brand und up-to-date. Der Kontaktpunkt “digitales Kundengespräch” wird somit plan- und optimierbar.

Produktpräsentation mit Pitchview Projector

Frederic hat einige Tipps, wie Sie mit ihrer Produktpräsentation überzeugen: “Erzählen Sie eine Geschichte – durch Text, Video, Story und Argumentationsketten.  Pitchview Projector gibt Ihnen medial die volle Freiheit. Sie können interne Links, Videos, interaktive Microsites, Popups und nur intern sichtbare Tipps nutzen, um das Beste an ihrem Produkt herauszuarbeiten und alle erdenkliche Hilfestellung für Ihren Vertrieb zu ermöglichen.” 

Lassen Sie sich nicht mehr von ungeeigneten Tools bei der Präsentation Ihrer Produkte ausbremsen. Ihre Zeit und die ihrer Kunden ist dafür zu wertvoll. 

Zur Übersicht
GetApp
Point iOS-Camera here